Willkommen in deinem Körper

In einem Prozess nach der Grinberg Methode lernst du zu stoppen, was dir im Weg steht, dein volles Potential zu nutzen. Diese Fähigkeit hilft dir auf deinem Weg zu Gesundheit und persönlichem Wachstum.

Mögliche Themen, bei denen dir ein Grinberg Prozess helfen kann sind:

  • innere Anspannung
  • chronische Schmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • Migräne
  • Atemschwierigkeiten
  • Angstzustände
  • Emotionale Blockaden
  • Gedankenkreisen
  • Nicht zur Ruhe kommen
  • Zu lernen, einschränkende Denk- und Verhaltensmuster in deinem Körper wahrzunehmen und zu stoppen.
  • Einen besserer Zugang zu deinen Wünschen und Bedürfnissen zu entwickeln
  • Entfaltung deiner Stärken und individuellen Potenzials

Dabei ist die Schulung deiner Aufmerksamkeit und Körperwahrnehmung immer das zentrale Element.

Die Grinberg Methode®

Die Grinberg Methode bietet einen effektiven und strukturierten Weg, deine Körperwahrnehmung zu entwickeln, Schmerz und Angst zu transformieren und jene unbewussten Reaktionsmuster in deinem Leben zu beenden, welche zwischen dir und deinen Zielen stehen.

Begründet von Avi Grinberg in den 1980er Jahren, wird sie in Österreich seit 1990 gelehrt und praktiziert. Als junger Mann befasste er sich mit vielen modernen und traditionellen Heilpraktiken. Dabei lernte er in verschiedensten Teilen der Welt und arbeitete mit Menschen unterschiedlichsten kulturellen Hintergrundes. Basierend auf seiner Erfahrung entwickelte er seine eigene Methode.

Im Laufe der Zeit erkannte er, dass er zwar gute Erfolge hatte, aber seine Klienten immer wieder mit den selben Problemen kamen. Es folgte ein Perspektivenwechsel. Aus einer Heil- wurde eine Lernmethode. Der Fokus lag nun mehr darauf, die Wahrnehmung der Klienten zu schulen und sie aktiv zu involvieren. Das brachte nachhaltigere Resultate, da es sie dazu ermächtigete, selbst an der Ursache ihrer Probleme anzusetzen.

Bis heute ist das Lernen durch Körpererfahrung ein Grundsatz der Grinberg Methode.

Avi Grinberg lebt mittlerweile in Spanien, wo er weiterhin arbeitet und unterrichtet. Ich hatte die Ehre, in der Basisausbildung direkt von ihm zu lernen.